Waldwandertag in Perschenegg

Text: Henriette Kellner, Fotos: Johann Kellner, Gabi Parzer, Sylvia Handl

 

Am Sonntag den 8.9.2019 trafen wir einander zum 10. Waldwandertag in Perschenegg.

 

„Da es sich wieder einmal erwiesen hat, dass Petrus ein Herz für Spaniels hat, waren weder Wind noch Regen noch ein Gewitter in Sicht. Es war nicht brütend heiß und auch nicht bitterkalt. So lässt es sich wandern.“

(zitiert aus dem Bericht vom letzten Wandertag)

 

Trotz einer schlechten Wetterprognose haben sich 21 Menschen und 17 Hunde eingefunden und von Petrus‘ Herz für Hunde (siehe oben) profitiert.

Während wir (ohne Gabi) Wald und Flur unsicher machten, haben sie und Edith alles vorbereitet, um uns nach unserer Rückkehr zu laben.

Sie hat uns noch einiges an Informationen mit auf den Weg gegeben, z. B. dass es (vermutlich wegen des Klimawandels) dieses Jahr schon Tollkirschen (siehe Bild) gibt und wir sie keinesfalls essen sollten.

Bald bildeten sich Grüppchen, vorwiegend (aber nicht nur) wurde über Hunde gesprochen. An der Stelle (hinter einem Holzstoß), wo Gabi einen Rucksack mit Getränken versteckt hatte, sind wieder alle zusammen gekommen. Auch Heinz und Adrienne sind dort rechtzeitig eingetroffen.

Und weiter ging es mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten der einzelnen Gruppen. So kam es, dass einige (vermutlich wegen der interessanten Gespräche) eine Abzweigung übersehen haben und dadurch in die falsche Richtung marschierten.

Sie wurden aber bald vermisst und ein Einsatzwagen geschickt, der sie wieder auf den richtigen Weg brachte.

Trotz Tollkirschen und Verirrungen sind alle wieder gesund, gut gelaunt, hungrig und durstig zurück gekommen, wo sie schon mit Schnitzel, Salaten und natürlich den bereits berühmten Back-Kunstwerken von Claudia Huber, Sylvia Handl, Waltraud Weißhappel und Christl Reisner erwartet wurden.

Alles in allem ein gelungener Wandertag. Wir freuen uns schon auf den nächsten, nämlich den 12. Rudi Parzer Gedenk-Wandertag in Heitzing am 16. November 2019.

 

PS: Alle auf den Fotos abgebildeten Personen haben ihr Einverständnis für die Veröffentlichung gegeben (Die Hunde nicht).