Dummyübungstag in Wilhelmsburg
Bericht: Gaby Parzer und Ernestine Zich, Fotos: Gaby Parzer

Die auf den Bildern gezeigten Personen haben ihr Einverständnis zur Veröffentlichung laut DSGVO 2016/18 gegeben.

Dank unseren Kassiers Mag. Wilhelm Schreiber und des Grundbesitzers Fam. Engelbert Kraushofer, vormals Franz Gram, ist es gelungen, einen Dummyübungstag am Sonntag, den 11.11.2018 in Wilhelmsburg zu organisieren. 

Um 9 Uhr früh war Treffpunkt im Florian`s Teichstüberl der Fam. Christa und Florian Rappl, wo wir auch nach dem Training mit Speis und Trank bestens versorgt wurden. Hunde sind übrigens auch herzlich willkommen.

Pünktlich um 9 Uhr 30 wurde mit dem Training begonnen. Anwesend waren 10 Hundeführer mit 2 CS, 7 ESS, 2 jugendliche WSS. Es wurde in 2 Gruppen aufgeteilt. Eine wurde von der Trainerin Alessa Krafek, die zweite Gruppe mit Junghunden bis 8 Monate, von Sandra Gubesch trainiert bzw. unterwiesen.

Anfangs wurden die Stärken und Schwächen besprochen.

Dann ging es los, mit Grundstellung, Markierung, Bringen, Abgabe und Arbeiten mit Geländewechsel.

Gruppe zwei bestand aus 5 Teams mit 6 Hunden. Die Fortgeschrittenen sollten natürlich schon anspruchsvollere Aufgaben bewältigen: Aufbau einer Memorystelle, Voran über einen Graben, auf nachgelegtes Dummy schicken, Markieren und Arbeiten auf ein Memory im Zweierteam, Markieren und Freiverlorensuche im Wald, Arbeiten in der Line, Walk ups mit Schicken auf ein ausgelegtes Dummy und einer Markierung.


richtiges Verhalten in der Wartezone

Dummyabgabe

Dummytausch, Junghund soll sich auf das Dummy konzentrieren

Grundstellung, Hund markiert

Arbeiten im Team

Voranschicken

Arbeiten aus der Line

Dummyabgabe

Dummyabgabe
 

David Faber, unser Fotograf während der Arbeit, der auch das Gruppenfoto machte


Gruppenfoto